Partnersuche

Wenn Sie bereits wissen, dass für Sie die richtige Vorgehensweise ist, erst den richtigen Partner zu finden, um ihre Geschäfte in der Türkei, den VAE, Tunesien oder Marokko aufzubauen und zu führen, dann können wir Sie mit unserem Geschäftspartnerservice unterstützen. Dabei überprüfen wir sorgfältig den Markt, um den Partner zu finden, der am besten zu Ihrem Geschäft und Ihren Erwartungen passt.

Dienstleistung

  • Vertriebspartnersuche und -betreuung
  • Lieferantensuche

Vorteile

  • Eine systematische Suche stellt sicher, dass in allen 4 Ländern jeweils die besten Bewerber gefunden werden
  • Kulturelle Orientierungshilfe – wir sind mit unterschiedlichen Geschäftsmentalitäten vertraut
  • Kenntnis des Markts und der Kultur

Instrumente

  • Partnerrecherche in einander ergänzenden Geschäftsfeldern
  • Kundengespräche zur Einholung von Empfehlungen
  • Gemeinsame persönliche Gespräche mit unserem Auftraggeber und den Bewerbern
  • Überprüfung der Referenzen
  • Systematische Recherche
  • Vorauswahl
  • Preisverhandlungen

FALLSTUDIEN

 

  1. Lieferantensuche

Ausgangslage: Auftraggeber A ist ein weltmarktführender Hersteller in der Medizinbranche. Firma A hatte gehört, dass die Türkei von Wettbewerbern als Produktionsbasis genutzt wird, wodurch ihr Interesse geweckt wurde.

Projektumfang: Die FMC Group wurde damit beauftragt, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen und die Marktbedingungen, die Aktivitäten der Wettbewerber, potenzielle Lieferanten, die Aufbaukosten und potenzielle Absatzmöglichkeiten in der Türkei zu betrachten.

Nachdem sie Gespräche mit Marktexperten in verwandten Branchen geführt, die Aktivitäten der Wettbewerber erkundet und potenzielle Partner ermittelt hatte, stellte die FMC Group einen detaillierten Bericht zusammen. Die FMC Group gab außerdem Empfehlungen zur besten Herangehensweise an einen Eintritt in den türkischen Markt ab.

Nach reiflicher Überlegung entschied sich die Firma A dazu, Produktionsanlagen in der Türkei zu errichten. Die FMC Group wurde darum gebeten, geeignete Standorte zu ermitteln und zu empfehlen und Hilfestellung bei der Beauftragung von Auftragnehmern wie Architekten und Bauunternehmen zu leisten. Zunächst stellte die FMC Group umfangreiche betriebswirtschaftliche Dienstleistungen bereit, um das Wachstum der Firma in diesen frühen Phasen zu fördern. Wir gründeten die türkische Firma und erbrachten eine ganze Palette von Dienstleistungen in den Bereich Finanzverwaltung, Personalbeschaffung und Personalverwaltung. So ermöglichten wir, dass die obere Führungsebene am globalen Hauptsitz verbleiben und seine Aufmerksamkeit dem bestehenden Geschäft widmen konnte, während der türkische Betrieb sich allmählich, organisch entwickelte.

Ergebnis: Firma A ist heute ein erfolgreiches türkisches Unternehmen mit über 200 Mitarbeitern und einem Umsatz von mehreren Millionen US-Dollar.

 

  1. Vertriebspartnersuche

 

Ausgangslage: Im Januar 2009 baten zwei Unternehmen aus unterschiedlichen Teilen Europas und verschiedenen Marktsegmenten die FMC Group, ihr dabei behilflich zu sein, Kunden und/oder Vertriebspartner in der Türkei ausfindig zu machen. Das Wissen beider Unternehmen über die Türkei war begrenzt, aber ihre eigenen ersten Nachforschungen und Eindrücke waren positiv gewesen.

Projektumfang: Die FMC Group wurde damit beauftragt, die „Lücken auszufüllen“ und ihr Bild von den Chancen, die sich in der Türkei bieten, zu vervollständigen. Hierzu gehörte die Ermittlung der wichtigsten Akteure, die Beschaffung weiterer Informationen über deren bestehenden Kontakte sowie die Verabredung von Besprechungen mit Kunden und Vertriebspartnern.

Vertreter beider Unternehmen kamen am selben Tag zu einem zweitägigen Kurzaufenthalt in Istanbul an. Wir hatten Besprechungen mit entsprechenden Kontaktpersonen bei den zuständigen Organisationen organisiert, um den Auftraggebern die Möglichkeit zu geben, die Türkei besser zu verstehen sowie nützliche Kontakte zu knüpfen bzw. künftige Absatzmöglichkeiten anzubahnen.

Firma B wurde von einem früheren Kunden eingeladen, ein Firmenfahrzeug mit Fahrer zu nutzen; deswegen war unser Auftraggeber eher geneigt, einen „Alleingang“ zu unternehmen. Nach 6 Besprechungen in zwei Tagen wusste Firma B besser über die wichtigen Akteure und bestehenden Auftraggeber Bescheid, berichtete jedoch auch, dass es sinnvoller gewesen wäre, jemanden dabei zu haben, der Türkisch spricht, um sich als Außenstehender einzubringen und dabei zu helfen, mit der türkischen Geschäftskultur zurechtzukommen.

Im Gegensatz dazu entschied sich Firma C dafür, unsere kompletten Beratungsdienstleistungen in Anspruch zu nehmen, und wünschte, die Dienste unseres Englisch sprechenden Fahrers in Anspruch zu nehmen und sich von unserem mehrsprachigen Berater zu den Besprechungen begleiten zu lassen. Am ersten Tag hatte man bereits das Gefühl, einen idealen Partner ausfindig gemacht zu haben, sodass wir aufgefordert waren, zusätzliche potenzielle Partner für die Muttergesellschaft aufzutun, die am zweiten Tag besucht werden konnten. Weitere Besprechungen wurden vereinbart und am zweiten Tag fanden Besuche bei alternativen Firmen statt.

Ergebnis: Kurz nach dem Besuch wurden Vertriebsverträge sowohl für Firma C als auch für ihre Muttergesellschaft abgeschlossen.